Ein Produkt der mobus 200px

(pd) Der Bundesrat hat zur Bekämpfung des Coronavirus Menschenansammlungen von mehr als fünf Personen im öffentlichen Raum verboten. Die Aargauer Polizei hat in der vergangenen Woche wiederholt Verstösse gegen dieses Verbot insbesondere bei Schul- und Sportanlagen festgestellt – vor allem in der Nacht. Aus diesem Grund hat die Kantonsärztin die Schliessung aller Sport-, Freizeit- und Schulaussenanlagen zwischen 20 und 8 Uhr verfügt, das heisst, dass der Zugang zu ihnen bzw. der Aufenthalt während dieser Zeit auf ihnen verboten ist. Das Verbot tritt ab sofort in Kraft.

(pd) Im Kanton Aargau liegen zurzeit 481 bestätigte Fälle von Coronavirus-Infektionen vor (117 mehr als am Freitag). 94 Personen sind zurzeit hospitalisiert. 25 Personen werden auf Intensivstationen behandelt, wovon 23 Personen künstlich beatmet werden müssen. Bisher sind 8 Personen an den Folgen des Coronavirus verstorben. Mit weiteren Fällen muss gerechnet werden.

(pd) Die ökumenisch verbundenen Kirchen setzen ein Zeichen der Hoffnung. Alle Menschen werden dabei eingeladen, jeden Donnerstagabend jeweils um 20 Uhr eine Kerze zu entzünden und vor dem Fenster sichtbar zu platzieren.

(eing.) Ja, er hat (noch) stattgefunden: der Weltgebetstag 2020! Wir erinnern uns: Es war der Anfang der «Coronakrise» – Anfang März. Nach etlichen Telefonaten zwischen Katholiken und Reformierten, zwischen Vorbereitungsteam, Pfarreiseelsorgerin und Kirchenpflege fiel die Entscheidung: «Wir führen den von langer Hand vorbereiteten Weltgebetstag durch und verzichten auf den gemütlichen Teil und das gemeinsame Essen.»

(pol) Mit zwei «Corona-Ignoranten» bekamen es am Samstagabend, 28. März, ein Kunde und ein Angestellter eines Einkaufsmarktes in WT- Waldshut zu tun.

(pol) Zur einer Rangelei zwischen mehreren Personen kam es am Sonntagmittag, 29 März, kurz nach 16 Uhr, auf dem Parkplatz eines Geschäftes in Bad Säckingen.

(pd) Ein wesentlicher und in der Rechtsauffassung der verschiedenen Parteien nach wie vor strittiger Punkt ist das Thema, ob aus einer unter Notrecht verhängten Betriebsschliessung von einem Geschäftsmieter ein Mangel an der Mietsache abgeleitet werden, bzw. ein solcher geltend gemacht und darauf basierend eine Herabsetzung des Mietzinses eingefordert werden kann (s. Art. 259d OR). 

(pol) Am Samstagabend, 28. März, ist ein Auto auf der L 159 zwischen Tiengen und Detzeln auf der Seite liegen geblieben, nachdem es gegen den Bordstein geprallt war. Der Fahrer wurde leicht verletzt.

(pd) Seit zwölf Tagen sind im Kanton Basel-Landschaft zwei Abklärungsstationen für Corona-Verdachtsfälle in Betrieb. In Münchenstein und in Lausen werden täglich mehrere hundert Personen untersucht und je nach Symptomen auf den Virus getestet. Die erste Zwischenbilanz zeigt, dass die zusammengesetzten Mitarbeitenden vor Ort gut eingespielt sind und bei der Bevölkerung einen grossen Rückhalt verspüren.

(pd) Seit dem 16. März sind alle Schulen im Aargau geschlossen und es findet kein Präsenzunterricht mehr statt. Alle Beteiligten bereiten sich für den Fall vor, dass auch nach den Frühlingsferien weiterhin kein regulärer Unterricht in der gewohnten Form stattfinden kann. Das Departement Bildung, Kultur und Sport (BKS) hat geregelt, unter welchen Rahmenbedingungen der Fernunterricht an der Volksschule dann stattfinden würde. Die aufgebauten Betreuungsangebote an der Volksschule werden auch während den Frühlingsferien aufrechterhalten.

(pd) Der Bevölkerungsbestand im Aargau nahm 2019 um rund 8000 Personen oder 1,2 Prozent zu und betrug Ende Jahr 685 424 Personen. Gegenüber dem Vorjahr fiel die Bevölkerungszunahme um 700 Personen höher aus.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an