Ein Produkt der mobus 200px

Foto: zVg

4. Liga: FC Arisdorf – FC Eiken 0:6
(eing.) Am Montagabend fand bereits das verschobene Meisterschaftsspiel von Samstag statt. Diese Nachtragspartie wurde auf den Sportanlagen Gitterli auf Kunstrasen in Liestal abgehalten. Wie in den letzten sechs Meisterschaftsspielen liess der FC Eiken keine Zweifel offen, wer dieses Spiel gewinnen würde.

Das Selbstvertrauen der Mannschaft mit den Trainern Martin Keser und Marc Troller ist auch mit diesem Spiel weiter gewachsen. Die Torschützen waren viermal Marc Troller, einmal Daniel Soutullo ud einmal André Rickenmann. Wenn die Fricktaler alle ihre Chancen genützt hätten, wäre das Resultat weit höher ausgefallen.
Mit diesem Sieg hat sich der FC Eiken die Tabellenspitze zurückerobert. Mit sieben Siegen in sieben Spielen darf sich das Team über das Punktemaximum freuen.
Bereits am Samstag, 10. Oktober, steht das nächste Meisterschafsspiel auf dem Programm. Um 18 Uhr wird auf dem heimischen Sportplatz Netzi die Partie gegen den SC Münchenstein angepfiffen. Am Mittwoch, 14. Oktober, steht das Spiel des Jahres im Nepple Baslercup an. Der Viertligist FC Eiken empfängt im Achtelfinal den Zweitligisten FC Laufen. Diese Partie findet auch auf dem Sportplatz Netzi in Eiken statt. Spielbeginn ist um 20 Uhr. Der FC Eiken sowie die Verantwortlichen freuen sich auf eine wiederum grossartige Unterstützung bei diesen Spielen.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an